banner
back

iRob Feeder

IH-Tech Sondermaschinenbau und Instandhaltung GmbH

Der iRob Feeder ist ein Roboter, der Ordnung ins Chaos bringen kann. Das autonome Robotersystem des Unternehmens IH-Tech greift nach Teilen beliebiger Art, egal – und das ist einzigartig –, wie sie angeordnet sind. Mittels 3D-Objekterkennung verschafft sich iRob ein Bild von der tatsächlichen Situation. Wenn sich etwas verändert, rekonfiguriert der Roboter seinen Plan, er programmiert sich sozusagen selbst. „Griff in die Kiste“ lautet der saloppe Fachausdruck für das automatische Greifen und Manipulieren nicht geordneter Werkstücke.

Bis zu 30 kg Masse kann der in Niederösterreich entwickelte Roboter stemmen. Der Eingriff eines Menschen ist dabei nicht mehr nötig, Störfälle bewältigt iRob alleine. Dank einer speziellen Sensoreinheit namens „RSC Unit“, die unter anderem die Bremswege des Roboters kompensieren kann, gelang es, von einer funktionierenden Laboranwendung auf eine vollautomatische Industrieanlage im Echtbetrieb hochzuskalieren.

Seit 2011 ist iRob in Betrieb und nimmt seinen menschlichen Kollegen unter anderem ergonomisch problematische und physisch anstrengende Arbeiten ab, ohne dass diese ihm vorher alles vorsortieren müssen.