banner
back

Fertigungslinie für Faserverbundblattfedern zum Einsatz in leichten Nutzkraftwagen

Benteler-SGL

Automatisiertes Verfahren ermöglicht den breiten Einsatz von Blattfedern aus Faserverbund im Automobilbau.

 Leichtbautechnologien gewinnen in der Automobilindustrie zunehmend an Bedeutung, da hierdurch eine deutliche Gewichtsreduktion erreicht wird. Der Schlüssel für den zunehmenden Einsatz von faserverstärkten Verbundwerkstoffen ist die fortschreitende Automatisierung der Fertigung. Die Innovation der Benteler-SGL, einem Gemeinschaftsunternehmen der Benteler Automotive und der SGL Group, besteht darin, die Schritte zur Produktion ihrer Blattfeder aus Faser-verstärktem Kunststoff-Verbund weitgehend automatisiert zu verketten und so deutlich zu beschleunigen. Zudem werden alle Fasern im Verbund am Kraftfluss des Bauteils orientiert, was der Blattfeder aus Verbundwerkstoff eine sehr hohe Stabilität verleiht. Mit dem innovativen Aufbau der Fertigungslinie ist eine um bis zu 40% höhere Produktionsmenge im Vergleich zur konventionellen Herstellung möglich. Benteler SGL stärkt damit zudem die dauerhafte Positionierung des Produktionsstandorts Österreich auf dem Faserverbundmarkt.