banner
back

BDI bioCRACK – ein weltweit einzigartiges Verfahren zur Generierung von Biotreibstoffen der 2. Generation

BDI – BioEnergy International AG

Vakuumgasöl (VGO) ist ein Zwischenprodukt der Erdölraffination, welches in herkömmlichen Crackprozessen aufwendig in diesel- und vor allem benzinhaltige Treibstofffraktionen weiterverarbeitet wird. Das steirische Unternehmen BDI hat nun ein Verfahren („bioCRACK“) entwickelt und im industriellen Pilotmaßstab in der OMV-Raffinerie Schwechat erfolgreich getestet. Dieses erlaubt es in den herkömmlichen Produktionsweg feste Biomasse einzuschleusen, die zusammen mit dem VGO gecrackt wird. Die so entstehenden Treibstofffraktionen enthalten nachweislich einen direkten biogenen Anteil von bis zu 20%. Die Endqualität des z.B. produzierten Diesels - inklusive dem Bio-Anteil - entspricht der gültigen europäischen Dieselqualitätsnorm. Bei Verwendung dieses „BioDiesels 2.Generation“ bedarf es somit keinerlei Adaptierung herkömmlicher Dieselmotoren. Das Verfahren ist technisch einfach und rohstoffflexibel - neben Abfallholz können z.B. auch Stroh und Miscanthus verwendet werden. Ein weiterer Vorteil ist eine schnelle Implementation in eine bestehende Raffinerie-Infrastruktur. Gemäß einer Studie der Joanneum Research hat der bioCRACK-Prozess nach der offiziellen EU-Berechnungsmethode ein Treibhausgasreduktionspotential von über 80%.