banner
back

Vertical Integrated Chip-Stack Power Module

AB Mikroelektronik GesmbH

Neues Verfahren macht das Löten von Elektronikkomponenten auf Aluminium möglich, was Elektrofahrzeuge noch umweltschonender macht

Elektrofahrzeuge liegen im Trend, doch ist es immer noch eine Herausforderung, sie kostengünstig herzustellen. Sowohl für die Antriebstechnik als auch für Batterien hat AB Mikroelektronik nun basierend auf Analysen von Studierenden der Uni Salzburg ein Leistungsmodul auf Aluminiumbasis entwickelt. Es ist leichter, umweltschonender und somit günstiger als das gängige Kupfer. Dank einer eigens entwickelten Technik können Elektronikkomponenten erstmals auf Aluminium gelötet werden. Das unterschiedliche Ausdehnungsverhalten anderer Materialien wie Silizium oder Kunststoff wird bei wechselnden Belastungen aufgefangen. Das neue Modul sichert AB das Wachstum in seiner Spezialisierungsnische und wertet den Standort Salzburg auf.