banner
back

CeraChargeTM

TDK Electronics GmbH & Co OG
in Kooperation mit der Graz University of Technology

Das steirische Unternehmen stellt Lithium-Akkus aus Vielschichtkeramik her. Diese speichern große Energiemengen, können aber nicht mehr zu brennen anfangen.

Plötzlich brennende Handys haben zu einer Schrecksekunde in der Tech-Welt geführt: Offenbar besteht bei Lithiumionen-Akkumulatoren ein Brandrisiko. Die Lösung, die der Elektrokeramikhersteller TDK Electronics mit dem CeraChargeTM anbietet, ist ein Akkumulator mit einem keramischen Festkörper als Elektrolyt, mit dem die Gefahr von Brand, Explosion oder das Auslaufen von Elektrolytflüssigkeit ausgeschlossen ist. Mit dem auf Vielschichttechnologie basierenden Bauelement können für viele Applikationen die Anforderungen an elektrische Speichermedien nach geringer Baugröße, Wiederaufladbarkeit, Eigensicherheit, einfacher Bestück- und Montierbarkeit, geringen Kosten und hoher Lebensdauer gleichzeitig erfüllt werden. Der CeraChargeTM ist darüber hinaus in einem Temperaturbereich von -20°C bis 80°C einsetzbar, bis zu 1000-mal wieder aufladbar und zur Erhöhung der Kapazität und Spannung beliebig kombinierbar.

Dadurch eröffnen sich Einsatzmöglichkeiten in Geräten für das IOT wie Real Time Clocks, Bluetooth Beacons, Wearables oder Systeme zum Energy Harvesting im In- wie im Außenbereich.